Laga Aktuell Mai 2021

News Förderverein Laga 2021


Laga aktuell » Laga Aktuell - März 2021

Aktuelle Änderungen

  • Die Jahreshauptversammlung und das Sommerfest des Fördervereins müssen aufgrund der derzeitigen Corona-Lage verschoben werden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest und wird rechtzeitig bekanntgegeben!
  • Wie bereits in der Presse bekannt gegeben wurde, mussten die Extraschicht und auch das Zechenparkfest für 2021 leider abgesagt werden!

Ein Rückblick auf die Einsaat-Aktion am 17 April 2021

  • Wir sagen ganz herzlich DANKE für die vielen helfenden Hände bei der tollen Einsaat-Aktion im Zechenpark am 17 April. Nun hoffen wir, dass im Zechenpark in wenigen Wochen viele Wildblumen blühen werden. Viele schöne Momente dieser Aktion können bei Facebook angeschaut werden:

schöne Momente im Überblick

Von Grau zu Grün -Der Urbane Garten im Kamp-Lintforter Zechenpark wächst-

 

Pflanzchen

Mitte April startete, mit einer ersten Einsaat-Aktion auf dem ehemaligen Zechen- und LaGa-Gelände in Kamp-Lintfort, das Urban Gardening Projekt des LaGa-Fördervereins in Zusammenarbeit mit dem SCI:Moers und der Hochschule Rhein-Waal (HSRW). Nachdem die ersten Saatkörner in die Erde gebracht wurden, werden nun am 19. Mai 2021 von 15-17 Uhr verschiedene Pflanzen, denen die Außentemperaturen vorher noch zu kalt waren, in die Erde gepflanzt. Treffpunkt ist wiederum die Wiese Süd am Kalisto.

Kubis Tomate Mais Pflanzchen


Urban Gardening im Zechenpark

Mitte April startete, mit einer ersten Einsaat-Aktion auf dem ehemaligen Zechen- und LaGa-Gelände in Kamp-Lintfort, das Urban Gardening Projekt des LaGa-Fördervereins in Zusammenarbeit mit dem SCI:Moers und der Hochschule Rhein-Waal (HSRW). Nachdem die ersten Saatkörner in die Erde gebracht wurden, werden nun am 19. Mai 2021 von 15-17 Uhr verschiedene Pflanzen, denen die Außentemperaturen vorher noch zu kalt waren, in die Erde gepflanzt. Treffpunkt ist wiederum die Wiese Süd am Kalisto.

 


Wichtiger Hinweis!

Für mögliche unvorhersehbare Änderung durch die Corona-Lage bitten wir im Vorfeld um Verständnis. Da es sich bei dieser Aktion um eine Außen-Veranstaltung handelt, kann bei schlechtem Wetter eine Absage und / oder Verschiebung auf einen anderen Tag möglich sein.

Kamp-Lintfort summt

Der Förderverein möchte an dieser Stelle Marc Bergmann von der Initiative „Kamp-Lintfort summt“ vorstellen, der im Februar an den Förderverein heran-getreten ist. Diese Initiative wurde auch bereits in die zukünftigen Aktivitäten des Fördervereins, wie z.B. in der „Einsaat-Aktion“ im April mit eingebunden. 

„Kamp-Lintfort summt“ wurde bereits im Jahre 2018 geboren, als Prof. Dr. Landscheidt den Vertrag für Kamp-Lintfort zum Anschluss an die Initiative "Deutschland summt", der Stiftung für Mensch und Umwelt, unterzeichnete. 

kamp lintfort summt

2020 kam die UNESCO Schule Kamp-Lintfort auf Herrn Bergmann zu und bat um Unterstützung beim Aufbau einer "Schulimkerei" bzw. eines Imkerprojektes. Die Planungen für das Projekt Schulimkerei sind mittlerweile weitest-gehend abgeschlossen, und der erste Onlineunterricht für die Lehrkräfte hat am 22.02.2021 stattgefunden. Weitere werden zunächst jeden Montag folgen, bis die Pandemie ein persönliches Treffen zulässt.

Geplant ist es an der UNESCO ein eigenes, von Herrn Bergmann zur Verfügung gestelltes, Bienenvolk aufzustellen. In diesem Jahr wird dieses Volk von ihm und einigen Lehrkräften der UNESCO Schule betreut. Analog hierzu werden die Lehrerinnen und Lehrer von Herrn Bergmann zu Imkern ausgebildet, die dann 2022 selbstständig mit Ihren Schülerinnen und Schülern die Völker betreuen können.

Allerdings ist nicht nur die Imkerei ein Thema für „Kamp-Lintfort summt“. Vielmehr will „Kamp-Lintfort summt“ als Ansprechpartner für Schulen, Kindergärten, Haus- und Garteneigentümer aber auch das Städtische Grünflächenamt den Kreis usw. als Ansprechpartner für die insektenfreundliche Bepflanzung von Grünanlagen zur Verfügung stehen.

„Kamp-Lintfort summt“ hat auch eine eigene Homepage https://kamp-lintfort.deutschland-summt.de/.

Wer Interesse an der Imkerei hat, kann sich sehr gerne an Herrn Bergmann wenden. Zu erreichen ist „Kamp-Lintfort summt“ über Herrn Marc Bergmann (Tel: 02842 949 4472 oder per E-Mail: kamp-lintfort-summt@mail.de

Nachricht senden